Mücken steigen auf, in der Morgensonne.
Viele sind es, sie kommen von überall.
Heute feiern sie.
Quitten liegen auf dem Rasen,
einige hängen noch im Baum,
verströmen ihren Duft.
Ich verlaufe mich,
in meinen Gedanken, [weiter ...] »

Oalysenspektakl in Bayern

Großkopferte san aufdräd

Ha?

’s gäd um Glaubwiadigkeit und Streitlust

A so a Schmarrn!

Ha? [weiter ...] »

Tags: , , , , , ,

Meghalaia

Die Sonne zieht sich von uns zurück
wieder.
Felder sind abgeerntet Schätze sind geborgen.
Wir werden nicht verhungern in der kalten Dunkelzeit.
Erdenschoß und Sonnenkraft
ihr schenkt uns die neuen Tage & Liebe und Vertrauen.
Wind spricht durch deinen Mund
Meine Frau, versteht dich
Ich verstehe dich
Die Kinder verstehen dich [weiter ...] »

… nö, Hexenschwester, mir fällt nix Adäquates ein auf dein köstliches Eibentee-Poem. Bloß mein alter Wotan W:

Feuchte Wiesen, feuchte Wälder.
Warm die sanfte Herbstesluft.
Wotan Wöller steht im Garten
Wittert würz’gen Pilzeduft.

Durch die Wälder will er streifen,
Sonn’ge Lichtungen betreten,
Kennt geheimnisvolle Plätze
Voller Pfifferlingtrompeten. [weiter ...] »

Herbst

Schönstes Herbstwetter

lockt nach draußen ins Freie

Die Sonne strahlt,

als gäbe es kein Morgen mehr

.

Du bist bestimmt begeistert

Vorfreude ist doch bekanntlich

die schönste Freude

Dafür liebe ich Dich [weiter ...] »

Tags: , , ,

Auf SPIEGEL online erschien gestern ein lesenswerter Kommentar von Sascha Lobo: Plädoyer für den digitalen Soli. Darin kritisiert der Verfasser, auch fast 30 Jahre nach der Wende fehle eine Vision Ost, der Westen habe die größte Integrationsaufgabe verschlafen. Es gebe aber weiterhin Möglichkeiten, den Osten nach vorne zu bringen.

Und ja, dieser Analyse ist ohne Wenn und Aber beizupflichten. Allerdings ist zu befürchten, dass auch dieses Mal nichts substanziell Richtiges getan wird, denn die Maschine der Berliner Combo … stottert. Es bleibt zu befürchten, dass weiterhin so weitergemurkelt wird wie bisher. Es sei denn, die SPD haut endlich einmal auf den Kabinettstisch und macht den Schwarzen klar, dass es bereits fünf nach zwölf ist. [weiter ...] »

Klingel-lingel-ling, da kommt der …?

Nö, ähm nein, doch nicht, was Sie schon wieder denken. Eiermann war gestern. Heute wird’s vielleicht ein Hausbesuch, eventuell auch morgen, übermorgen, drübermorgen. Doch der Hausarzt oder ein Versicherungsvertreter steht dann nicht vor der Tür, auch kein Tiefkühlkostverkäufer. Nö, also nein, sondern vielmehr ein AfD-Mitglied. Klingel-lingel-ling … [weiter ...] »

Tags: ,

« Ältere Einträge