Archiv von Ostello Jaeger

Das Interesse am Schreiben hat sich frei und weitestgehend autodidaktisch entwickelt. Seit ca. 2007 Anfang des regelmäßigen Schreibens von Lyrik und gelegentlichen Kurzgeschichten.

am meer

“Diese Kühe da” sagst du, um die peinliche Situation zu überbrücken -”Haben wirklich Sinn für Humor”.

Und du schaust hinunter auf den grünen Rasen vor deiner Haustür, der eigentlich schon lange kein Rasen mehr ist.
Es ist Schnittlauch, ein Meer von Schnittlauch… [weiter ...] »

Ich gehe meinen Weg

hin – und wieder zurück

Damit gewinne ich an Gleichgewicht

Ich breche

einen blauen Zweig vom Himmel

Dadurch gewinne ich sogleich

an Leichtgewicht

Zum Mond [weiter ...] »

Fünf Autopiloten, eine Landung, Vogelperspektive:

Indien Kontinent Ozean

Kinderseelen ringsumher

In Schmutz und Schönheit

Uralte Wahrheit [weiter ...] »

Autopilot_4

>> Nochmal zurück zum Autopiloten:

Das protestantisch geprägte Arbeitsethos des Homo Ökonomicus begann sich dort auszubreiten, wo ein gewisser Martin Luther die ethische Forderung an den Menschen stellt, seine Lebenszeit dem Fleiße und der Regsamkeit möglichst ohn Unterlass zu widmen. [weiter ...] »

Autopilot_3

>> Heute Nachmittag haben wir uns ganz spontan dazu entschieden einen etwas abgelegenen, feinsandigen Strandabschnitt am Fluss aufzusuchen. Liegt am östlichen Ufer etwas außerhalb des Ortes. Hier versammelt sich täglich ein buntes Völkchen, Inder und Reisende von über all her… schwimmen ist möglich, aber Vorsicht, die Strömung ist enorm, und es befinden sich Felsen unter der Wasseroberfläche. Außerdem ist das Wassers ziemlich kalt, kommt es doch aus den kuehlen Bergen, und wird von Gletschern gespeist. [weiter ...] »

Autopilot_2

>> mehr aus dem Biosphärenreservat Rishikesh…
Die Geschichte mit dem Affen ist ja ganz amüsant, ob sie eine tiefere Bedeutung besitzt, wer weiß, mal sehen. Habe vorgestern so eine Massage bekomme, sehr intensiv, teilweise schmerzhaft, es sollte der Reinigung der Chakren dienen, von Blockaden der Vergangenheit… Der Masseur ist einer verhängnisvollen Blockade auf die Spur gekommen, verursacht durch das Verhältnis zum Vater. Tatsächlich, habe ich gedacht, das war ein echt schwieriges Verhältnis, denn er war, wenn ich ihn brauchte, entweder nicht da, oder da war nicht die väterliche Kompetenz, grob gesagt. Obwohl… Nun ja, er ist nicht mehr unter uns, und kann sich, auch wenn er wollte, nicht mehr aeussern. [weiter ...] »

Autopilot_1

Heut morgen war irgendwas auf dem Balkon in Gange, hinter dem Vorhang huschte ein Schatten am Geländer hin und her. Was war davon zu halten- ein Grund zur beunruhigung? Ich steige aus dem Bett und schiebe den Vorhang vorsichtig beiseite, und sehe auf dem Geländer einen ausgewachsenen Affen sitzen, der mich todernst anschaut. Befremdliche Situation, ich oeffne die Tür gaaanz vorsichtig, will ihn nicht erschrecken oder verscheuchen. [weiter ...] »

« Ältere Einträge