Archiv von Rudi Mentaer

Ich liebe Hirnsport. Am liebsten literarische Klimmzüge. Und Musik. Obwohl inzwischen immer Geld im Hut ist, darf ich nicht aufhören zu trainieren. Immer am Ball bleiben. Hier verbringe ich nun öfter meinen Feierabend und schreibe was ich will und nicht, was man von mir will.
Ich wünsche mir und meinen Lesern Kurzweil….

Wer des Französischen mächtig ist, weiß, dass dies „Katzentoilette“ heißt. Aber im weiteren Verlauf dieser neuen Episode meine Tieres und seiner Eskapaden wird dem Leser deutlich werden, dass die Überschrift eine völlig andere Bedeutung hat. [weiter ...] »

Tags:

Samstag ist ja der Tag, an dem die Morgenzeitung am schwersten ist. Neben einem Haufen Beilagen gibt es einen gesonderten Bereich für „offene Stellen“. Wähend man nun vorne im Hauptteil zu lesen bekommt, dass tausende Ingenieure fehlen und ein gravierender Facharbeitermangel bereits akut ist, suchen viele Unternehmen im Stellenanzeiger nach Personal. [weiter ...] »

Endgrillen

Der Deutsche will grillen. Fressen. Mit Senf und Tubenketchup. Er will sich den vergorenen Gerstensaft am liebsten Hektorliterweise in den vertrockneten Schlund gießen, um damit die Flammen der Ausbeutung auszulöschen, die tief in ihm auflodern.

Er ist auf dem Endweg. Quasi der Endspurt in Richtung Letalspaß. Hauptsache monetär endversorgt. [weiter ...] »

Eine andere Weihnachtsgeschichte

Die Sonne ging so schnell unter, wie ein Panther der über einen hinweg springt und in der Dunkelheit verschwindet. Die letzte Stunde Fahrt durch die Steppe bevor ich die dichten hügeligen Wälder Ruandas erreiche. Doch ich werde es in der Nacht nicht wagen stehen zu bleiben. Zu viele Gefahren lauern hier am Ende der Welt. Banditen, Wilderer und nicht zuletzt Löwen, die als Nachtjäger so einen Geländewagen mit dünnwandigen Blechtüren einfach auseinander nehmen. [weiter ...] »

Tags:

Es sind die Leinwandhelden, die Britannien nun Ruhm und Ehre einbringen. Prinz Harry dödelt als Hubschrauberpilot irgendwo auf einer fingiert gefährlichen Mission in Afganien herum während sich sein Brüderlein ganz der Thronfolge widmet. [weiter ...] »

Tags:

Alt & Böse

Heute ist mal wieder Deutschstunde in der Bäckerei. Jelena kommt aus Kasachstan und hat nicht den Schimmer einer Ahnung, was sie so in Verschlissendeutsch daherstammelt. Brötchen in die Tüte, Tüte zuknittern und den Betrag in die Kasse tippen. Wunderfein. Noch drei Kunden vor mir, also genug Zeit mich wach quasseln zu lassen.

„Käsabrotchen is sich alle. Kommt nein Uhr.“ [weiter ...] »

Tags:

Oh, mein treuer Kamerad,
Du, der mich stets begleitet,
hast auf meinem Lebenspfad,
mir sehr viel Leid bereitet.

Du bist mir hold und eine Zier,
wo immer ich auch bin
und fall ich auf die Nase hier,
fallen wir zusammen hin. [weiter ...] »

Tags:

« Ältere Einträge