Freistil

Freistil Archiv.

ok,

let´s meet

and have some fun,

there,

where we sat in the green [weiter ...] »

Chaos im Kopf

Würdevoll alt zu werden,

ist ganz schön anstrengend,

wenn man sich für einen Waschlappen hält,

obwohl im Spiegelbild ein Zombie zu erkennen ist. [weiter ...] »

Tags: , , , , , , ,

“Ihre nächsten Anschlüsse sind…”, stottert die Ansage, während ich meine Augen zusammen kneifen muss, um ein Schild genauer zu lesen.

“Bahnsteig hat Gefühle. Rollstühle und Kinderwagen und Koffer mit Rollen nicht ungefragt abstellen.”, steht das da wirklich oder entwickele ich schon eine Leseschwäche? – Ach, wahrscheinlich lese ich einfach wieder, [weiter ...] »

In lockerer Folge will ich ein wenig über meine persönlichen Leseerfahrungen berichten. Das Ganze ist natürlich rein subjektiv, ohne jeden literaturwissenschaftlichen Anspruch und möglicherweise nicht unbedingt für Dritte interessant. Aber vielleicht findet jemand ein paar Anregungen zur Lektüre. Allerdings gebe ich zu, dass mein literarischer Geschmack nicht sonderlich originell ist. D.h. es sind nur die „Großen“ vertreten. Aber warum? Nun, meine Ausflüge in die Welt der „Moderne“ bzw. der Gegenwartsliteratur oder bestimmter experimenteller Sachen, haben mich eigentlich immer enttäuscht. [weiter ...] »

komm setz dich an meinen tisch mit der weißen tischdecke
es ist die sonne
iss und trink mit uns und dem licht
es gibt so viel davon
höre auf zu lesen und fühle meine stimme
niemand hungert
auf winter folgt sommer
es ist vielleicht schon wieder winter wenn du die gabel ab legst [weiter ...] »

Ich hätte eigentlich mit diesem berühmten Samuel Beckett-Zitat antworten sollen – Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. – als sie hochnäsig meinte, dass hast du schon nach deinem ersten Buch gesagt und das zweite Buch habe ich auch nie zu Ende lesen können – in diesem Moment hatte ich mich wirklich wieder gefragt, warum ich mir das eigentlich wieder antue.

Aber ich war in letzter Zeit auf zu wenig Partys, war zu lange und zu oft zu Hause vor meinem Laptop geblieben und habe mir auf meinen schön formulierten Sätzen einen runter geholt, metaphorisch gesprochen; ich musste wieder unter Leute [weiter ...] »

nach Mumbel und C möchte ich auch mal etwas schreiben, was mir spontan dazu einfällt.
Die brennenden Autos… erinnern mich… ein wenig an die Straßenszenen ferner Länder… zum Beispiel Syrien, nur dass es dort viele echte Opfer, sprich unschuldige Tote gibt.
Hier in Hamburg, auf dem G 20 Gipfel, treffen sich also, auf Einladung von Frau Merkel, die Mächtigen der Welt,
um sich exzellent bewirten zu lassen, und die nächsten alternativlosen Schritte weg von einer Lebens- liebenswerten Welt für Alle, zu besprechen. [weiter ...] »

Tags:

« Ältere Einträge