auf zum fröhlichen Jagen!

auf zum fröhlichen Jagen! Archiv.

Gro-ko-ko-ko-koloresJa Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinn, der Maaßen wird als politischer Beamter nicht kaltgestellt bzw. entlassen, oh nein, der bekommt einen goldenen Handschlag. Beim Koala-Talk hat Mutti sicherlich wieder den sauren Beriesling “Wir schaffen das” ausgeschenkt. Dabei hätte Seehofer schon längst seinen Sepplhut nehmen müssen. In jeder Familie, in der es eine stinkige kleine Schwester gibt, sorgt der/ die Ältere dafür, dass jene klein gehalten wird. Und in einer Familie gibt es ja auch noch die oberste maßregelnde Instanz, die Eltern. [weiter ...] »

Es grollt in Germanien

Das Jammern der Scheinheiligen
DIHK-Präsident Schweitzer befürchtet negative Folgen für den Wirtschaftsstandort – und warnt vor “demokratiegefährdenden Entwicklungen”.
Das ist aber – scheinheilig, bester Präsident. Wer nimmt denn nur allzu gerne die Geschenke aus Berlin in Empfang, Mindestlohn, Hartz IV, befristete Verträge auch für Hochqualifizierte, Leiharbeit… darauf hat doch nicht die Bevölkerung gepocht!!!
Also Schluss mit dem Geflenne, anständige Löhne und mitarbeiterfreundlichere Lohnnebenkosten zahlen wäre ein weitaus vernünftigerer Weg. [weiter ...] »

“Die rechtspopulistische Gruppe “Pro Chemnitz” will um 18.30 Uhr ebenfalls eine Demo am Karl-Marx-Monument in der Chemnitzer Innenstadt veranstalten. Diesen Protest hat nach Angaben der Stadt Chemnitz eine Privatperson angemeldet.” (dpa)

Äh… diese “Privatperson” heißt nicht zufällig Höckegaulandmeuthenweidel? Klar, der Tote, wer auch immer er war, muss ja “gerächt” werden, zumal gestern auch noch RB Leipzig hoch verloren hat. [weiter ...] »

Der schwarze Kontinent
Hat in absehbarer, weil endlicher Zeit
Keine Schätze mehr zu bieten.
Wäre es da
Nicht doch einfacher, ja …”humaner”, [weiter ...] »

Gestern abend habe ich nach langer Zeit einmal wieder “Anne Will” eingeschaltet. Hätte ich mir schenken können, obwohl sich die Diskutanten ja Mühe gegeben haben. [weiter ...] »

Unkräutchen wuchern nun im Beet
Machen sich fix breite.
Und was die Gärtnerin gesät,
Drücken sie beiseite.
*
Ja, ich weiß, man nennt sie nun
Wohl nur noch „wilde Kräuter“.
Aber was die Biester tun,
Erbost die Gärtner weiter! [weiter ...] »

Im Hofe steht ein Pflaumenbaum,
Der ist so klein, man glaubt es kaum.
Er hat ein Gitter drum,
So tritt ihn keiner um.
Der Kleine kann nicht größer wer’n,
Ja – größer wer’n, das möcht’ er gern!
’s ist keine Red davon:
Er hat zu wenig Sonn’. [weiter ...] »

« Ältere Einträge