Demokratie

Demokratie Archiv.

Ihr lieben Teutonen,
was ist denn bloß bei euch los? Allenthalben Sommerferien, aber ihr, ihr tut so, als ob das dröge Alltagsgedöns einfach so weiterginge. Dieselgate, Fipronil-Eier, Lieselgate in Niedersachsen und eine wandernde Kanzlerette, die in Südtirol abgetaucht ist. Wieso belastet ihr euch mit diesem Quark? Es ist högschte Zeit, dass eure Principessa euch mal das Teutonenköpfli zurecht rückt. [weiter ...] »

CoLyrik – Seitenhiebe

Ein offener Brief zum Thema Erdogan und seinen Nazi-Vorwürfen gegenüber Deutschland

Guten Tag,

hallo liebe Freunde mit türkischen Wurzeln, jene Zeilen sind nicht nur an euch gerichtet, sondern auch an diejenigen, die ich noch nicht persönlich kenne, aber die seit vielen Jahren bzw. Jahrzehnten hier in Deutschland leben, hier vielleicht sogar geboren sind. Diese Zeilen werden eventuell auch jene lesen, die ihre türkischen „Freunde“, Mitmenschen einschüchtern, bedrohen, nur weil sie anderer Meinung sind. Ich bin weltoffen, habe keine Vorurteile, bilde mir aber eine Meinung und darf diese auch äußern, da in Deutschland die Meinungsfreiheit erlaubt ist. [weiter ...] »

Tags: , , , , , , , ,

Ihr Lieben,

eure principessa kommt ja, wie ihr wisst, aus Kleinasien, aus Troja, dem Lande also, in dem jetzt ein durchgenudelter Dönerpapst namens Endogen oder Exogen, so ganz genau hab ich mich bei der Knallcharge ja auch nicht informiert, wer bin ich denn, gell?, auf jeden Fall ein Dödel sein Völkli gaanz schön ins Scha-wit-zen bringt, der Schlüngel. [weiter ...] »

Ballhausschwur reloaded:


WIR WEICHEN NICHT DER GEWALT DER WAFFEN NOCH DER RUCKSÄCKE!

VIVE LA LIBERTÉ!

wikicommons

Aber, aber – Gedanken

Meine türkischen Freunde werden mich hoffentlich nicht steinigen.

Aber, aber heute muss es aus mir heraus. Ich muss darüber schreiben,

kann es nicht einfach so hinnehmen.

Die Blattpetersilie auf der Lahmacun wird mir vielleicht im Halse stecken bleiben,

aber ich lasse mich nun ohne Angst vor Verfolgung mit meinen Gedanken einfach treiben. [weiter ...] »

Tags: , , ,

Oder:  La Fontaine reloaded


Der Starke hat immer recht. Das werden wir sogleich sehen.
Ein Lamm löschte seinen Durst in einem klaren Bache. Dabei wurde es von einem hungrigen Wolf überrascht.
»Wie kannst du es wagen«, rief er wütend, »mir meinen Trank zu trüben? Für diese Frechheit musst du bestraft werden!«
»Ach, mein Herr«, antwortete das Lamm, »seien Sie bitte nicht böse. Ich trinke ja zwanzig Schritte unterhalb von Ihnen. Daher kann ich Ihnen das Wasser gar nicht trüben.« [weiter ...] »

Ist es denn nicht mehr oder weniger das, was die Affentative von Dumpfland will?

„Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.“

Gefunden im Epilog von Brechts Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui [weiter ...] »

« Ältere Einträge