Trauer

Trauer Archiv.

Bild zur Vergößerung bitte anklicken.

Tags: , , , , , ,

CoLyrik-Kurzgeschichte

Das Haus am Wegesrand

Erst wenn ein Mensch stirbt, erkennt man oftmals, dass diese Person außergewöhnlich war. “ Dieser prägnante Satz des Bestatters Nothelfer schwirrte wie ein kleines hyperaktives Totenkopfäffchen durch Mariannes Kopf und sie starrte währenddessen bewegungslos nach draußen. [weiter ...] »

Tags: , , , , , , ,

Kara, kara, kara

Brüssel

Karwoche

22.03.2016

Barbarisch und tragisch.

Ein schwarzer Tag in Europa.

Kara, kara, kara

© Corina Wagner

Tags: , , , , , , , ,

Sturm

Kinder laufen mir entgegen und ich schaue in ihre eifrigen leicht verschwitzten Gesichter.

Ein Sturm kommt auf.

Er reißt und rüttelt an mir, lässt mich aufheulen. [weiter ...] »

Eine Erinnerung [weiter ...] »

Tags:

Am Bach ein alter Biber sitzt,
Er nagt an einer Eiche.
Ein Herz er in die Rinde ritzt,
Damit er sie erweiche,

Die fesche blonde Biberin.
Und wie er so ins Wasser blickt,
Da kommt ihm in den Sinn,
Wie gern  er sie doch
hätt’ beglückt, [weiter ...] »

Auf dem Weg zur Hausnummer einhunderteins bin ich mit der Linie Vier gefahren, achtunddreißig Menschen sind ein – um – oder ausgestiegen. Vier von ihnen trugen eine warme Mütze auf dem Kopf. Zwanzig Frauen, drei Kinder und fünfzehn Männer. Zweihundertdreiundsiebzig Autos haben die Straßenbahn passiert und sechs Stationen ist die Straßenbahn angefahren, wo alle Achtunddreißig wie schon erwähnt ein – um – und ausgestiegen sind.

Angekommen musste ich drei Stockwerke hoch und das sind dreiundsiebzig Stufen. Drei Stunden und fünfundzwanzig Minuten lang habe ich meine Freunde besucht und für den Heimweg habe ich nochmal fünfundzwanzig Minuten gebraucht. Das Besondere an diesem Tag: Ich habe zwei Feuerwehrautos gesehen. Rot und glitzernd. [weiter ...] »

Tags: , , , , , , , ,

« Ältere Einträge