Dezember 2017

Dezember 2017. Monats-Archiv

Tuer und Tor

~

schau doch mal rein

die tür ist immer offen für dich
leise
gehe ich an all diesen türen vorbei
einige sind für immer
verschlossen
aber manchmal gibt es auch hintereingänge [weiter ...] »

Noch eine kleine Ankündigung von mir, bevor das Jahr 2017 zu Ende geht und sich jeder, der sich keinen Netflix-Account leisten kann, vor den Fernseher hockt und Jahresrückblicke über die immer wiederkehrenden Jahresrückblicke reinzieht und sich später sturzbetrunken mit Böllern die Finger wegknallt.

*Trommlwirbel* [weiter ...] »

Ich sollte nach so einem Abend mit den Jungs eigentlich direkt ins Bett gehen, lieber keine Texte mehr schreiben und dabei auch keine deprimierende Musik hören wie Of Monsters and Men – Organs; und schon gar nicht noch einmal Sylvia Plath – The Bell Jar bis fünf Uhr morgens auf’m Klo lesen.

Alles fing damit an, dass vor ein paar Tagen eine Kassiererin aufstand, weil ihr der Rücken vom langen Sitzen und der immer gleichen Bewegung wehtat, als sie meine Ware über den Scanner schob, meinte sie noch: “Hi ‘tschuldigung, aber das hier ist manchmal wie eine Zelle.”

Da ging mir schon die nächste Geschichte durch den Kopf, ich wollte dieses Erlebnis mit einem anderen Erlebnis an der Kasse verbinden, als ich eine Mutter mit Kind mit Essensgutscheinen bezahlen sah; aber da gerade erst Mittagspause war, musste ich mich mit dem Schreiben bis zum Feierabend begnügen, da ich später aber auch keine Zeit hatte und über die Feiertage mit anderen Projekten beschäftigt war, musste ich bis jetzt damit warten. [weiter ...] »

Ohne Vorwarnung hast du dich in ihr Leben geschlichen. Nicht nur in ihres, auch in unseres.

Du hast dich hinterhältig, klammheimlich und ganz leise Tag für Tag immer breiter gemacht. Hast uns aufhorchen lassen, staunen, weinen, verzweifeln, streiten, laut und leise werden lassen. Lässt uns verwirrt durch den Tag straucheln, winzige Fäden aufgreifen, die gleich wieder durch die Hände gleiten. Hast uns wütend und zornig werden lassen; enttäuscht und hilflos. [weiter ...] »

wieder ist weihnachtszeit

schön sind die spaziergänge
durch wege und strassen
wind und wetter

etwas glimmt
leise aber unbeirrbar
hinter dem lauten und grellen

ich nenne es einfach – die stille

frohe weihnachten !

Tags:

vorbei

es ist vorbei
wann hat es angefangen?
zuende gebracht
von unsichtbaren kräften
stehe ich da und
die ernnerung nimmt mich mit
in unsere tiefe
vorbei bedeutet nun vor und bei
du tapfere

Alarmstufe rot,
die Afrikanische Schweinepest kommt näher.
Abhilfe schaffen wildschweinfreie Korridore.
Sie, die heimischen Schweine, können die Krankheitserreger übertragen.
Nicht auszudenken, wenn so ein Erreger in die Massentierhaltung eindringt…

Und überhaupt, Drohnenaufnahmen beweisen, welch immense Schäden durch Wildschweine entstehen. Sie dringen in unsere riesigen Mais -Monokulturen ein und fressen sich dort durch. Geschützt durch die Meter hohen Maisstengel sind sie schwer ausfindig zu machen. Die cleveren Tiere nutzen die Maisfelder regelrecht als Rückzugsraum für ihre Familien. Es ist nicht fair, uns und den Landwirten gegenüber. Schließlich fließen immense Subventionen in die “Bio” Energie Landwirtschaft. Die Riesenflächen fehlen sowieso schon in der Nahrungsmittel Produktion. Und Biosprit heißt ja nicht, dass wir auch noch den Wildschweinen ein paradisisches Leben ermöglichen.

Ja, jetzt müssen dringend ein paar Gesetze geändert werden. Schutzgebiete für Wildschweine sind passé . Ebenso die Jagdzeiten und Methoden. Auch Jungtiere werden bejagt. Nun gilt: Sie oder wir.
Feuer Frei !

Tags: , ,

« Ältere Einträge