16. Dezember 2017

16. Dezember 2017 Tages-Archiv.

“Und wie kommen wir jetzt am besten zum Museum?” “Keine Ahnung, Mann – ist doch deine Stadt. Du kennst dich hier besser aus.”, war ich immer noch ein wenig überrascht, dass er nach dem Essen meinte, ich komm noch mit ins Museum.

Ich hatte ihm von der Kuratorenführung vorgeschwärmt, von der süßen Kuratorin und wie gut sie ihre Arbeit gemacht hatte und das ich jetzt noch einmal in die Sonderausstellung wollte, um mir ein paar Künstlernamen rauszuschreiben für meinen neuen Artikel, an dem ich gerade noch arbeite.

“Ach, komm. Mein. Dein. Das sind doch bürgerliche Katego …” “Stimmt, es gibt nur witzig und nicht witzig; hab ich ganz vergessen.”, unterbrach ich ihn sofort, was ihn nicht weiter störte. “Gut, ich würd’ sagen, wir gehen hier lang, dann diese Straße, die du nicht kennst, dann über diese dir unbekannte Straße, dann nenn ich jetzt noch ein paar Straßennamen, die dir auch nichts sagen werden, sozusagen als kurze Wegbeschreibung und eigentlich führen ja alle Wege nach Rom, aber der Weg, den ich für uns ausgewählt habe, der sollte uns definitiv ans Ziel bringen – trotz Weihnachtsmarkt-Chaos.”, erklärte er mir den Weg, während wir darauf warteten, dass die Ampel auf Grün umschlug. [weiter ...] »