Liebesend

Verzweifelt suche ich die Liebesreste
die sich in unserem Beziehungsmüll den Platz
mit der Sehnsucht teilen.

Und ich scharre mit dem Gefühlskalt
im Unrat der Vergangenheit.

Doch alles was ich finde,
ist nur wertlos gewordener Sondermüll,
dessen Wiederverarbeitung nicht mehr möglich ist.

Detlev Zesny
(Trollbär Lyrik Wabern)


Tags: ,

5 Kommentare

  1. Corina Wagner

    Die Sondermüllentsorgung kann manchmal ganz schön teuer werden.
    Man sollte schon vorher aufpassen und wenn möglich beizeiten klar trennen…
    ;-)

    Schönes Wochenende
    Corina

  2. Klaus Binding’s avatar

    http://zeitverdichtet.de/?p=8252

    der Liebes-Begriff wird leider fortlaufend durch weltfremde Analogien trivialisiert, wenn Autos schon SHELL lieben…
    “Liebe ist das Alpha und Omega des Universums.” (Novalis)
    liebe Sonntagsgrüße, Klaus

  3. MokkaSinn

    Müll ist kostbar.
    Müll ist nicht sinnlos.
    Müll ist Leben.

    1. Trollbaer

      Hallo Mokkainn,
      du hast völlig recht, aber gerade in diesen Zeilen erkennt man die Verzweiflung. Das ist in solch einer Situation nicht rational erklärbar, sondern verirrt sich in der Gefühlswelt.

      Danke fürs Lesen und lieben Gruß vom Trollbär

  4. Stefan Schürrer

    Mir gefallen deine Wortneuschöpfungen: Liebesreste, Beziehungsmüll,
    Irgendwie niedergeschlagen und traurig wegen irgendeinem Ereignis, dass einen daran hindert die vergangene Beziehung jemals wieder gut und wertvoll anzusehen… -das denke ich mir dabei. Das hast du in mir ausgelöst, du kleiner Text! ;-)

    Liebe Grüße
    Stefan

Kommentare geschlossen.