Backgeschirr und Tellerfluch

„Planetenteller und Gwürzgeschirr“, polterte Nontas aus erhabener Höhe. „Apfelbaumtasse und Blütenporzellan. Ich halte es nicht mehr aus. Schon wieder!“ Nontas wetterte diese exzellenten Töne aus verschrobenen Lauten rund um den Gefrierpunkt aller kleiner Elfen des tyrangolischen Snoglands.

„WER zum Hades hat den Teig verdorben? „

Stille…!

Marsstillstand…!

Stille im vereinigten Snogland kündigte in der Regel nichts Gutes an. Normalerweise flirrte Snoglang apfelblütenträchtig und farbenumwoben im opalisierenden Marsmondlicht und NICHTS konnte dieser glanzvollen Stimmung auch nur ein Blättchen trüben. Nun, nichts außer Nontas.

Nontas war ein Bäcker. Einer jener Bäcker, die gutmütig, auch ins verhaderte Gegenteil wandeln können, wenn – ja, wenn – eine kleine freche Elfe nicht aufpasste und den tyrangolischen Snogland-Teig vermieste. Das war geschehen. Es war ganz fürchterlich für die kleinen Elfen und für Nontas. Nontas musste nun die Übeltäterin finden und sie zur Erde schicken. Wenn ein Teig verdarb, dann drehte sich die Erde langsamer und eine der kleinen Elfen musste sie wieder aufziehen, damit den Bewohnern der Erde nicht übel wurde. Nur, keine der kleinen Elfen wollte dies freiwillig tun. Wenn Nontas sie nicht fand und das innerhalb 34,285 Marsuhren, dann musste Nontas die Erde eigenhändig aufziehen.

Nun ja, was soll ich sagen? Innerhalb der der geduldeten Zeit fand Nontas seine Elfentäterin natürlich nicht und musste eigenkörperlich und ächzend zur Erde, um sie aufzuziehen.

Im Nachhinein bin ich mir sicher, ich kenne doch die kleinen Elfen, dass sie Nontas nur ärgern wollten, weil der große Bäcker in letzter Zeit so viel Geschirr zu Boden fallen ließ und dabei nicht bedachte, dass er ab und an mal eine kleine Elfe traf.

Aufzeichnungen des 45. Marsmondes

Snogland


Tags: , ,

12 Kommentare

  1. Corina Wagner

    ;-)
    “Marsstillstand…!”
    Ja – da zuckt man absolut vor Schreck zusammen. ;-)
    Vielen lieben Dank für die Aufzeichnungen des 45. Marsmondes!!!

    1. miouwi Lotlot’s avatar

      Ihr müsst auch ZUSAMMENZUCKEN, ihr zeitverdichtete Elfen!

  2. MokkaSinn

    Am Freitag muss so ein Tag gewesen sein.
    Niemand hat die Erde aufgezogen.

    Das erklärt meinen leichten Schwindel und die Übelkeit.

    Der Wein war’s nicht!

    Schön dich wieder zu lesen…..:-)

    1. miouwi Lotlot’s avatar

      Ja, das waren die Elfen, lieber Sinn! :-)

      Danke!

  3. Ostello Jaeger

    so lassen wir denn alle hier & da geschirr zu boden fallen wie nontas und treffen damit jemanden wie die kleine elfe, und wundern uns dann über das was geschieht…
    &&&&&&&&&liest sich wie eine kleine extravagante leckerei aus dem tyrangolischen snogtland.
    mhg

  4. miouwi Lotlot’s avatar

    Danke :-)

  5. cassandra2010

    Sorry, aber ich kann mit Elfen und Zwölfen und Knorks und Spocks und der Entenscheiß et al. wenig bis nix anfangen… is mir zu eso-schwurbelig.

    Liegt wahrscheinlich an den langweiligen Seminarstunden, die ich mit der EDDA verbringen durfte… schnarchhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

    Aber Nachtmahre mag ich… von Böcklin und Co, herrlich

    Holleri du dödl di, diri diri dudl dö

  6. miouwi Lotlot’s avatar

    Das ist eine Kindergeschichte. Darin müssen keine-durch Nekromanie belebten- Eso-Schwurbeleien vorkommen.
    Da fallen mir ja die Elfen-Kinder in Ohnmacht.

  7. Ostello Jaeger

    der mars ist gerade mal ein paar milli-licht-sekunden entfernt. ich finde schon dass wir uns mal langsam ernsthaft gedanken darüber machen sollten was da drüben wirklich so alles vor sich geht. durch diesen text kann ich mich wunderbar in die welt des roten planeten hineinversetzten. echt jetzt…
    also denn, kein fracking auf dem mars, vollste unterstützung der elfen guerrilla durch festverzinsliche investmentanleihen, entwicklung energieeffizienter marsmobile, &&& das volle programm!

  8. miouwi Lotlot’s avatar

    Fracking ist eine riesengroße Sauerei. Den Planeten vergiften. Das Wasser soll privatisiert und dann sowas auch noch? Ich möchte gar nicht weiterdenken.

    1. Ostello Jaeger

      hallo miouw,
      zum glück ist das leben sehr wiederstandsfähig und kreativ, es wird also immer irgendwie weitergehen, notfalls auch ohne den homo sapiens.
      ich hoffe ja immer noch dass es insgesamt einen wie auch immer getarnten positiven trend gibt…
      hg

Kommentare geschlossen.