Iapetus

mond, sagenhaft titan

mit dem angesicht voran

auf ausschweifender bahn

dein äquator ragt tief ins all

als zeichen deines bruders fall?

ringe des saturns, deine familienbande

hast dich längst schon losgelöst, keine schande

deine tage werden lang und länger,  ruhe kehrt ein

bist halb weiß als auch halb schwarz

fühlst du dich deshalb allein

reist mit eigener bahn

was für ein gefühl

treibt dich an?


Tags: ,

6 Kommentare

  1. S. Steinebach

    Hallo lieber Ostello,
    kannst du bitte ein anderes Foto verwenden, an dem du die Rechte besitzt? Ich nehme nicht an, dass die Nasa dir die Nutzung gestattet hat, oder?

    Liebe Grüße
    Sigrid

  2. Ostello Jaeger

    ja gut, hab s rausgenommen liebe sigrid, sicher ist sicher,
    hg

  3. Corina Wagner

    Lieber Ostello,
    man müsste ein außerirdisches Mäuslein sein, um Lapetus von ganz nah in Augenschein zu nehmen…
    HG
    Corina

  4. Stefan Schürrer

    Mal wieder ein ansehnliches, schönes Gedicht, dass den Leser an die Hand nimmt und Gefühle offenbart, die man so für einen kleinen Mond vielleicht nicht hätte^^

    kurz: Gefällt mir!

    Liebe Grüße
    Stefan

  5. Ostello Jaeger

    manchmal verschaffen mondreisen ganz schön schöne sichtweisen ;)

  6. cassandra2010

    Der Saturn ist ein oioioi Planet… seine Ringe und seine Monde machen ihn zu etwas ganz Besonderem. Und da fällt mir ein, ich müsste mir mal allmählich Gedanken machen, wie ich die diesjährigen Saturnalien zu feiern gedenke, wen ich einladen sollte…
    Bin schnell weg, very busy
    c2010

Kommentare geschlossen.