Vöglein Schwermut

Ein schwarzes Vöglein fliegt über die Welt,
das singt so todestraurig…
Wer es hört, der hört nichts anderes mehr,
wer es hört, der tut sich ein Leides an,
der mag keine Sonne mehr schauen.

Allmitternacht, Allmitternacht
ruht es sich aus auf dem Finger des Tods.
Der streichelt’s leis und spricht ihm zu:
“Flieg mein Vögelein! flieg mein Vögelein!”
Und wieder fliegt’s flötend über die Welt.

Christian Morgenstern (1871-1914)


3 Kommentare

  1. Ostello Jaeger

    eine einladung ….. der sich niemand entziehen kann

    salve

  2. Mmblfrz’s avatar

    Anti-Schwermut (geklaut aus dem Internet, Autor unbekannt):

    Der Wind bläst
    meine Freundin nicht
    Herbstgedicht

  3. MokkaSinn

    Oh Melancholie
    Verlass mich nie!

Kommentare geschlossen.