Der Elefant im Raum II

Der Elefant im Raum
Schlägt sehr viel Schaum.
Schaum der nicht zu durchdringen ist,
Da er den Verstand auffrisst.
Angst vor persönlichen Nachteilen.
Repressalien oder die Furcht
Jemanden zu verletzen.
Gar am Ende zu verpetzen.
Ein schnödes Tabu zu brechen.
Oder die ungeschriebenen Regeln.
Politischer Korrektheit zu missachten.

All dies verhindert das Nötige zu tun.
Schließlich ist man ja so was von opportun!

Der Elefant der im Raume steht,
lädt ein zum suizidalen Gebet.

Obwohl die Bürgerschaft um Gnade fleht
Am Ende bleibt wie immer nur das Gebet.


  1. Corina Wagner

    “Am Ende bleibt wie immer nur das Gebet.”
    Jau.Jawoll. Vermutlich wird’s so sein.

    Antworten

  2. Bambulie

    Rosenkranz beten.
    Mach ich wirklich.
    Wurde sehr religiös erzogen.
    Jemand sagte zu mir: Und jetzt bricht es wieder durch bei ihm.
    Jawoll! Ich steh dazu.

    Ob nun Gebetsmühlen rattern oder hinduistische Gesänge erklingen.
    Ob autosuggestives Training oder indianische Stammesriten.

    Fakt ist: Gebet ist Meditation. Sammlung. Innere Einkehr.
    Glaube kann Kraft, Trost und Hoffnung spenden, auch wenn es der Verstand eventuell nicht wahrhaben will und sich vehement spreizt.

    Wie soll man es denn sonst in dieser irren Welt aushalten?

    Alkohol?
    Nein Danke.
    Drogen?
    Nein Danke.
    Sexsucht?
    Nein Danke.
    Freundschaft?
    Am Ende ist man doch allein.

    LG
    J.B.

    Antworten

    1. MokkaSinn

      Die Welt ist irre?

      Sie ist menschlich. Letztendlich.

      Antworten

      1. Bambulie

        In der Tat: Irren ist menschlich.

        Antworten

  3. Mmblfrz’s avatar

    Ich halte es mit 2 “Göttern”: Richard Wagner und Arthur Schopenhauer
    mit denen bin ich nie allein…..
    ich verneige mich täglich innerlich vor diesen Wohltätern für meine Seele.
    Da ist Arthur der einem wie ein guter, etwas bärbeißiger Onkel an die Hand nimmt und sagt: Schau und denke mit: So ist die Welt.
    Und dann Wagner der Zauberer, der es schafft mit Tönen den Schleier der Maya zu lüften..
    Lob und Preis

    Gruß
    M

    Antworten

  4. Bambulie

    “Ich halte es mit 2 “Göttern”: Richard Wagner und Arthur Schopenhauer”

    Ja, das sind wirklich zwei Heroen des Geistes. Wenn ich nur an die Ouvertüre in Rienzi denke, bekomme ich eine Gänsehaut. Auch Rheingold ist fantastisch.

    Und Schopenhauer hat mich oft in gewisser Weise getröstet. In mancherlei Hinsicht meinen Blick auf diese Welt auch bestätigt.

    “Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.”

    Arthur Schopenhauer

    Gruß
    J.B.

    Richard Wagner – Rienzi Ouverture (Full)
    https://www.youtube.com/watch?v=URIwWtwn6qA

    Antworten

    1. cassandra2010

      Ha, aber der Götterprinceps ist für mich WAM… sublime Tonsetzung, tiefe Einsichten in den Menschen und vor allem vieeel Verständnis für uns Weiberleut… man denke nur an Così fan tutte~~~
      C2010

      Antworten

  5. Bambulie

    Wolfgang Amadeus Mozart – Ave Verum

    Aufnahme in der Herz Jesu Kirche in Berlin Mitte / Sopran: Anna Hofmann.

    https://www.youtube.com/watch?v=R28Rk1yIS3w

    Antworten

Antworten