Der Narr

Die Welt verändern! Dies ist das hehre Ziel so manch eines systematisch herangezüchteten Narren, den so nur die westliche Hemisphäre hervorbringen konnte. Und während sich der Narr vergeblich bemüht die Welt zu verändern, verändert die Welt ihn. Und wie! Am Ende löst sich der Narr in seine Atome und Moleküle auf. Und die Welt dreht sich weiter.


2 Kommentare

  1. Mmblfrz’s avatar

    Weltveränderer, Welten- und Menschheitsretter sind die schlimmste Pest auf Gottes Erdboden. Das sind Idealisten, d.h. Leute die an Ideen glauben. Ideen sind aber -halt nur-Ideen. Also Luftgebilde. Dafür opfern sie dann aber gerne sehr reale Leben. Jede Revolution endete in einem Blutbad und in einer noch schlimmeren Diktatur. Der Mensch ist wie er ist: Blöd, grausam, egositisch, geil, geldgierig, manchmal auch gut und liebevoll. Wohl dem dem die Begegnung mit besonders üblen Exemplaren erspart bleibt.
    Und nie vergessen: Auch Nazis waren oft auch tatsächlich Idealisten (wenn das Ideal auch ein verbrecherisches war).
    Gruss M

    1. Bambulie

      “Man muß der Zeit und Sitte Rechnung tragen; die lächerlichsten aller Träume sind die Träumereien der Weltverbesserer.”

      Molière (1622 – 1673),

      Gruß
      J.B.

Kommentare geschlossen.