Es ist vollbracht!

Still wandelnd will ich gehen
Abseits des Waffenklangs.
Dem Abgrund mich entziehen
Den Erdensöhnen mich entreißen.

Den Weibern wird gekündigt
Von nun ab keine Wolllust mehr.
Verhärmt sitz ich in der Klause
Im TV spricht Gundula Gause.

Da erklingt ein Gong in meiner Seele;
Ein Echo bricht sich Bahn!
Die Hurensöhne erwachen!
Und ich sterbe vor Lachen!

Und es lächelt Gott mich an.
Ich atme die himmlischen Lüfte.
Und dämmernden Auges
Greif ich den Lorbeerkranz
Es ist vollbracht!

Nun ist alles Geschichte….


  1. Mmblfrz’s avatar

    Den Weibern kündigen? Och nö, da schlag doch mal bei Schillern nach:
    Ehret die Frauen! sie flechten und weben
    Himmlische Rosen ins irdische Leben..
    (gilt nicht für Schwiegermütter und Kampfemanzen)

    und zu den erwachten Hurensöhnen (ich denke ich weiß wen Du meinst):
    “Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade euch Gott”
    Theodor Körner, 1791-1813

    Antworten

    1. Bambulie

      Stimmt schon das mit den himmlischen Rosen. Ich jedoch habe es leider mit einer ausgesprochen exorbitanten Kampfemanze zu tun. Die wahre Hölle auf Erden.
      Mehr sag ich nicht.

      Antworten

      1. cassandra2010

        Sag einmal, dein Eingangsgedicht ist schon das Ergebnis einer heißen Nacht zwischen Hamlet und Macbeth, he?

        orakelt die principessa, die es wissen muss~~~

        Antworten

        1. Bambulie

          Durchlauchtigste Principessa,

          tut mir unendlich leid Dich enttäuschen zu müssen.
          Ist alles nur fiktiv, bis auf die Damen und Herren von der Spurensicherung, die sich jetzt unbedingt auch noch den Keller des Hauses ansehen wollen. Und der Herr Kommissar geht mir langsam auch auf den Senkel, mit seinen bohrenden Fragen. Wenn das so weitergeht, poste ich bald aus der JVA.

          Antworten

  2. cassandra2010

    Theo KÖRNER- ein mittelmäßiger Dichter, so einer wie Uhlands Ludwig, noch schlimmer war Nikolaus Becker. Unsere politischen Dichter sind meist BumBum-Poeten. Ausnahmen Herwehg, Weerth und der göttliche HEINE!!! Und natürlich Brecht und Tucho.

    Antworten

    1. Mmblfrz’s avatar

      stimmt schon, aber obiger Spruch passt gerade…

      Antworten

  3. cassandra2010

    äh…Herwegh

    Antworten

    1. Bambulie

      Germania, mir graut vor dir;
      Merkel, Schulz, Scholz, Seehofer, Nahles
      Göring Eckhardt, Hofreiter, Roth
      Sind dein sicherer Tod.

      Antworten

      1. Mmblfrz’s avatar

        Trost vom Meister aller Meister:

        zergin`g in Dunst
        das heil´ge röm´sche Reich,
        uns bliebe gleich
        die heil´ge deutsche Kunst!

        Antworten

      2. cassandra2010

        Also den Hanseaten Scholz sehe ich n i c h t von des Gedankens Blässe der übrigen Hansel angekränkelt!

        Antworten

Antworten