Ein Kofferchenträger mit großer Klappe
kein Diplomat, nur eine Attrappe
mit großen Füßen, doch kleinem Gehirnchen,
mit Riesenego, doch schlechten Manierchen-
ein harter Hund aus Trumpels Kropf -
unverschämt, dreist, aber wenig im Kopf,
schickt’ jüngst sich an, uns zu belehren
nicht gegen Amerika uns zu kehren,
weil der Fürst der Rednecks neu ordnet die Welt
und neu verteilen will Gut und Geld.
Doch Muttchen wird ihm bieten die Stirn,
unsere Wankelküre mit Herz und Hirn,
bis des irren GröPaZ Imperium zerbricht.
Wie meinen? Was? Ihr glaubt ihr nicht?
In dieser Welt doch alle, die da leben, träumen
Es kann ja Wahrheit sein. Ja Wahrheit werden.
Und ist es Traum, so wollen wir Freude
beim Erwachen finden.


  1. cassandra2010

    Tja, lieber Michel, nu haste ja deine Mutti für weitere knapp vier Jahre und kannst dich im warmen Gefühl des “Sie kennen mich!” sonnen.
    Nu schimpftse auf den dröschen Trump. Dem Macron willse nicht folgen. Aber was will man auch von einer Kanzlerin erwarten, die nicht mit der EU aufgewachsen ist und sich nicht in die Karten schauen lässt. Vielleicht sind die meisten Deutschen ja auch gegen die EU, gegen ein starkes Europa, weil sie ihre Bisonkeule lieber in der heimatlichen dunklen Höhle verschlingen möchten. Auch der Cheruskerfürst Hermann hat ja dem kultivierten Rom den Rücken gekehrt.

    Antworten

  2. Ostello Jaeger

    also, dem macron würde ich auch nicht folgen, solange der seinen staatsumbau zuungunsten der weniger wohlhabenden vorantreibt…
    der fürst der rednecks isoliert sich anscheinend, aber solange er das relevante klientel bedient, darf, ja soll, er machen…
    ciao

    Antworten

Antworten