DON WLADIMIR
Reich’ mir die Hand fürs Leben,
Komm’ auf mein Schloss mit mir;
Kannst du noch widerstreben?
Es ist nicht weit von hier.

ANGELA, zitternd, ein Hund kommt auf sie zu
Ach soll ich wohl es wagen?
Mein Herz, o sag es mir!
Ich fühle schnell dich schlagen,
Und steh’ doch zitternd hier.

DON WLADIMIR
Lass’ nicht umsonst mich werben!

ANGELA
Der Donald würde sterben!

DON WLADIMIR
Glück soll euch stets umgeben!

ANGELA
Kaum kann ich widerstreben.

DON WLADIMIR
Dawei, o folg’ mir!

ANGELA, formt die Raute
Nun denn!

BEIDE
So dein zu sein auf ewig,
Wie glücklich, o wie selig,
Wie selig werd’ ich sein!

La ci darem la mano


6 Kommentare

  1. cassandra2010

    Na, den “Brautstrauß” hat WWP doch charmant überreicht! Wenn ich die Wahl habe zwischen dem durchgeknallten Präsidarsteller und dem Herrscher mit der festen Hand in Russland, weiß ich, wer mir tendenziell näher ist – auf jeden Fall nicht der Golfer mit dem mentalen Handicap. Vielleicht ist ein großes Land wie Russland gar nicht anders zu regieren? Und auch dort treibt der Kapitalismus ja ungebremst sein Unwesen, mit dessen mächtigen Clans selbst ein Putin Probleme hat. Auf jeden Fall täte Deutschland gut daran, nüchtern-freundliche Beziehungen mit Putin zu pflegen. In der EU steht es nämlich ziemlich alleine da… dank der fatalen Politik Merkels während der letzten gut zehn Jahre.

  2. Ostello Jaeger

    Gibt`s da nicht, immer noch, diese, misslungene, Dämonisierungskampagnie gegen den Don Wladimir,
    In den “Qualitätsmedien”?
    Die Russen stehen jedenfalls, noch, hinter ihm. Scheint ein guter Stratege zu sein, Schachspieler, wie man sagt. Ein verlässlicher Bündnispartner der Syrer, ohne Russland gaebs dort wohl schon das IS Kalifat sponsored by US-Beklopment…
    Ciao, frohe Pfingsten

  3. Ostello Jaeger

    Zu dem Thema gibts viel zu schreiben, aber dass Wetter ist gerade zu schön ;) *√°

  4. cassandra2010

    Trumpel mischt sich direkt in die Aufklärung der Russlandaffäre ein: Er will die Rolle eines FBI-Informanten durchleuchten lassen, das Justizministerium folgt der Order. Die aktuelle Tagespolitik des Pöbel-POTUS ist derart illegal und gefährlich, dass ich mir einen Schröder zurückwünsche, der GWB damals die Gefolgschaft verwehrte. Und Schröder hat zudem Recht: Im Gegensatz zu Don Corleone Trump ist Putin wohl ein “lupenreiner Demokrat”. Unter jenem unberechenbaren Autokraten leben zu müssen wäre wirklich die Höchststrafe. Danach scheint es unsere Kanzlerin zu dürsten, denn sie … schweigt und formt die Raute.

  5. Corina Wagner

    Ganz ehrlich: Ich bin froh, dass ich kein politisches Amt ausüben muss. Ich hätte ständig hohen Blutdruck. Wir Autoren können mit einem gewissen Sicherheitsabstand über die Weltpolitik debattieren, aber mit Putin oder Trump Händchen zu halten, diplomatisch zu lächeln, dabei Haltung zu bewahren und noch gute Politik zu machen, ist echt anstrengend und schwierig. ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Corina

    1. cassandra2010

      Och, Corinna, mein Mitleid hält sich da doch sehr in Grenzen. Wenn ich an bestimmte Figuren denke, schüttelt es mich nachgerade (Spahn, Seehofer, Dödelbrindt, um mal drei Prachtbürschli zu nennen…) Nicht zu vergessen das Fräulein Klöckner

Kommentare geschlossen.