schwimmen

schwimmen ist zeitlos
die vergangenheit sieh nur sie verschwimmt
vor unseren augen
heute… gehen wir schwimmen du und ich
silberorfe und goldfisch
makrelenschwärme nirgendwo
das morgen es scheint verschwommen
auf des meeres grund
medusenhaupt feuerqualle seetang
wir schwimmen zusammen
jetzt
das meer es leuchtet türkis hat weiße kronen
was ist gestern?
im wasser verliert sich des wassers gewicht
auf des wassers fliessender hülle
geht nur schwimmen
danach werden wir liegen am strand im sand
glücklich wie die neu geborenen
den blick vielleicht
auf eine ferne schwimmende wolke richten
und
ohne dass wir es spüren
das meer auf uns herabfallen lassen
wie ein lachen

~~°~


  1. cassandra2010

    Da sage ich doch glatt mit Loriot:

    Köstlich.
    Wie erfrischend.
    Das Beste sitzt unter der Haut.

    es ist soooo heiß, da fängt man an zu blödeln~~~

    Entspanntes und kommunikatives Schwimmen wünscht Dir/Euch
    c210

    Antworten

  2. Corina Wagner

    “danach werden wir liegen am strand im sand
    glücklich wie die neu geborenen”
    Du bringst mich mit diesen Worten auf prima Gedanken lieber ostello! Wer will das nicht? Sofort würde ich alles stehen und liegen lassen, zumindest gedanklich jetzt ins Meerspringen, um dann anschließend am Strand wie neugeboren zu liegen…

    Schwimmen ist wahrlich zeitlos – manche machen ihr lebenlang Trockenübungen an Land für das Seepferdchen. Meistens nachts…
    Im Moment liegen wahrscheinlich viele Touris an Stränden, dicht an dicht gedrängt.
    Hier im Süden kommem zurzeit viele in Urlaubsstimmung, da man an den Badeseen bei der Hitze Beobachtungen macht, die man normalerweise vom Urlaub am Meer kennt, wenn Hochsaison ist. Platzhirsche kämpfen um die besten Liegeplätze. Dies aber nur so am Rande von schwimmen erwähnt. ;-)

    HG
    Corina

    Antworten

Antworten