Es grollt in Germanien

Das Jammern der Scheinheiligen
DIHK-Präsident Schweitzer befürchtet negative Folgen für den Wirtschaftsstandort – und warnt vor “demokratiegefährdenden Entwicklungen”.
Das ist aber – scheinheilig, bester Präsident. Wer nimmt denn nur allzu gerne die Geschenke aus Berlin in Empfang, Mindestlohn, Hartz IV, befristete Verträge auch für Hochqualifizierte, Leiharbeit… darauf hat doch nicht die Bevölkerung gepocht!!!
Also Schluss mit dem Geflenne, anständige Löhne und mitarbeiterfreundlichere Lohnnebenkosten zahlen wäre ein weitaus vernünftigerer Weg.

Alternative ohne Plan
Mich würde ja einmal brennend interessieren, welchen Rentenplan die “Alternative” hat? Denen liegt doch das Wohl des deutschen Volkes so waaahnsinnig am Herzen, die sitzen doch sicher Tag und Nacht zusammen und beraten, wie sie die Rente für künftige Bezieher so gerecht und bekömmlich wie möglich gestalten können…
Ja, die sogenannte Alternative bietet sich den Frustrierten und Gescheiterten als Projektionsfläche für deren Wünsche an. Doch welche Angebote können sie denen machen? Sie haben keine nennenswerte Debatten- bzw. Streitkultur und auch keine Sprache, die über Hülsenformat hinausreichte. Bereits die dümmliche Vereinnahmung des Slogans der DDR-Bürgerrechtsbewegung von 1989 zeigt doch deutlich genug, dass diese Honks weder ein politisches noch geschichtliches Bewusstsein haben. Sie können nur Geschichtsklitterung, lügenhafte Darstellungen geschichtlicher Fakten liefern und sind unfähig zur Weiterentwicklung eines politischen Systems. Aber gefährlich genug, bestimmte Bevölkerungsgruppen negativ zu beeinflussen. Dem gilt es entschieden entgegen zu treten. Auch mit der Härte von Gesetzen.
Und…wie war das noch mit Weidels Gästen in Sachsenhausen? Eben. Die Gedenkstätte Sachsenhausen ist sicherlich nicht der einzige Ort, den diese Lügenpresse-Schreihälse sich noch vornehmen wird. Wölfe im Schafspelzchen, wie gewohnt. Die gehören alle miteinander vom Verfassungsschutz überwacht. Und mit ihnen die Aufwiegler für Deutschland, kurz AfD. Der Staat sollte endlich einmal aufhören, nur mit dem linken Auge scharf zu sehen. Die Feinde der Demokratie stehen aktuell rechts.

Maaßen …
“Er hat bis morgen einen Bericht an das Bundesinnenministerium zu erstatten”, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Sonntagabend im ARD-”Bericht aus Berlin”. “Ich erwarte eine Begründung, auf die er seine These stützt.”
Darauf sagt Herr Blümel doch glatt: “Ach was?”

Aha, der Herr Maaßen will also angeblich “alles nicht so gemeint haben”. Wenn der Topjurist im Deutschen unsicher ist, dann soll er sich halt nicht öffentlich und überstürzt äußern. Jedenfalls gab und gibt er ein peinliches bis zweifelhaftes Bild in der Öffentlichkeit ab.
Da muss ich mir doch bloß das Foto Seehofer/Maaßen anschauen und weiß schon, was ich von Maaßens Apologie und der Chose insgesamt zu halten habe. Die Körpersprache der beiden Glonkis ist mehr als beredt.

Dieser Mann ist längst nicht mehr tragbar. Seine Amtspflichten hat er mehr als bizarr wahrgenommen. Er verschweigt bewusst wesentliche Details bzw. lügt wissentlich, hat seinen Laden nicht im Griff und gibt geheimdienstliche Informationen vor der Bundesregierung an die … AfD weiter. Maaßen gehört unverzüglich entlassen und zudem vor Gericht gestellt.
Mengele war auch übrigens auch so ein Karrierist: eiskalt bis in die Giftspritze.

SPD ohne Zuspruch
Egal, ob die Genossen gehen oder bleiben werden, das Buhei um Maaßen ist eigentlich gar nicht der Kasus knacksus. Das tiefer gehende Problem der SPD ist, dass sie zwar einen guten Koalitionsvertrag ausgehandelt hat und auch in ihren Ministerien ordentlich arbeitet, der Durchschnittsdeutsche ihr das jedoch nicht honorieren wird. Wenn die SPD einmal etwas Einschneidendes getan hat ( Agenda 2010), dann bekommt sie das jahrzehntelang zu spüren. Im Gegensatz zu den Schwarzen – die können noch so viel Sch*** bauen, die werden trotzdem gewählt. Die Alternative wird nämlich nicht auf Dauer eine sein bzw. bleiben.

Minister Maas maßregelt die Deutschen?
Seltsam, seltsam, auf einmal ist er wieder gefragt, der sogenannte “mündige Bürger”. Schön, dass der Begriff wohl doch noch im Vokabular unserer Regierung enthalten ist. Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele der “Stillen” im Lande nun ihr Bekenntnis zu Demokratie, Diversität und sachlich geführtem Diskurs ablegen werden, nachdem ja sogar der Minister des Äußeren ihn ansprach. Noch haben die Feinde der Demokratie, die Aufwiegler für Deutschland, Pegida und Neonazis ihr unseliges Ziel nämlich nicht erreicht. Aber nur, wenn die mündigen Bürger sich nicht wie Schafe von AfD, Pöbelgida und beider Schlägertrupps aus der Neonaziszene zur Schlachtbank führen lassen.
Aber dieser Impuls kommt aus uns, dazu brauchen wir keine Belehrung, Herr Maas! Wir haben nämlich fast alle unseren Kant gelesen, im Original oder sinngemäß. Wir “Stillen im Lande”. Hat euch doch bislang ganz gut ins Krämchen gepasst, dass wir eher “still” waren, oder etwa nicht?
E b e n!

Und … la CDSU?

Mutti wartet und wartet und wartet, bis sich die Probleme von selbst erledigt haben. Und der Horsti? Geht her und stellt eine unglaubliche Hypothese nach der anderen auf, die sich durch nichts verifizieren lässt. Dieser alte Mann ist – leider – nicht weise, sondern gefährlich beschränkt. Die CSU wird immer mehr zu einem Problemfall für die Demokratie in Deutschland.
Der Rest der C-Koalos ist Schweigen…

Völkisch? Nein, danke!
“Wir müssen alle auf die Straße!” Ja, müssen wir.
Aber bitte kreativ und originell, bunt und multikulti. Den dumpfen Fahnenschwenkern muss etwas eindeutig Überlegenes entgegengehalten werden, denn “wir” (also “sie”) sind eindeutig nicht d a s Volk. Bereits die dümmliche Vereinnahmung des Slogans der DDR-Bürgerrechtsbewegung von 1989 zeigt doch deutlich genug, dass diese Honks weder ein politisches noch geschichtliches Bewusstsein haben. Und somit unfähig zur Weiterentwicklung eines politischen Systems sind.

Was macht eigentlich… die EU?

Cuius regio eius religio, will sagen, wer die Macht ausübt, bestimmt in seinem Bereich die Weltanschauung, Das können Polen und Ungarn ja (un)gerne tun, aber mit den Penunzen aus Brüssel sollte dann Schluss sein, wenn grundlegende Prinzipien der EU nicht mehr respektiert werden. Da bin ich ganz d’accord mit Außenminister Le Drian. Und das hier mehrfach geäußerte Argument, Frankreich nehme “zu wenige” Geflüchtete auf, greift zu kurz: Frankreich hat aus Gründen seiner kolonialen Geschichte eh schon den Laden nett voll mit Menschen aus dem Maghreb, Westafrika und anderswo.

Demnächst Junckerzeit!
Warum, zum Juncker, befiehlt die EU-Kommission denn nicht schon längst der Sonne, wann und ob sie überhaupt aufgehen und untergehen soll? Aber dass diese “repräsentative” Umfrage (hä? nicht einmal 1% der Eu-EU-EU-Bürger haben sich geäußert, gell?) zu hektischem Aktionismus beim Hohen Stuhl führt, ist schon ein Knällchen.

Migration
Die Integration nordafrikanisch-arabischer Zuwanderer scheint in Schweden nicht zu funktionieren (Ähnlichkeiten mit anderen westlichen Demokratien rein zufällig?). Das mag dem Phänomen geschuldet sein, dass beide Seiten, vor allem aber vermutlich die Zuwanderer, zu wenig bereit sind, sich ernsthaft zu integrieren. Wenn es nicht so wohlfeil wäre, könnte man auch die Frage stellen, was, bitte schön, nordafrikanisch-arabische Zuwanderer denn überhaupt in ein Land im Norden Europas (!) zieht, das sich so fundamental von ihrem Herkunftsland unterscheidet, klimatisch, gesellschaftlich, kulturell. Ein Löwe wandert auch nicht an den Nordpol.

Kloppe für Ungarn und Polen:
“Der Sargentini-Bericht “beleidigt Ungarn und die Ehre der ungarischen Nation” trötete heute der Pate der Ehrenwerten Regierung in Buda. Oder in Pest? Wohl eher Pest. Passt besser zu dieser regierenden Sudeltruppe.

~~~

Nun, ich glaube, ich mach jetzt mal lieber Schluss. So viel Alkohol vertrag ich gar nicht, wie ich nach diesen wenigen Einträgen aus meinem Sudelbuch eigentlich in mich hineinschütten müsste~~~

La vida es sueño
cassandra, derzeit die Hufe des Pegasus auskratzend und sein Fell striegelnd


  1. cassandra2010

    Und vielleicht hört und schaut ihr euch die Arie des Basilio aus Le nozze di Figaro an, die Arie von der Eselshaut, sein Hohelied auf das Angepasstsein…

    https://www.youtube.com/watch?v=rsXInnGmbbg&start_radio=1&list=RDrsXInnGmbbg&t=54

    c2010

    Antworten

  2. Ostello Jaeger

    wie sollen bloss all die Unzufriedenen sich äußern, ihrer Stimme Gewicht geben, ihrer Unzufriedenheit eine Berechtigung zugestehen, Aufklärung erfahren?
    Die ganze Parteienklüngelei, die alle paar Jahre stattfindende Celebration mit dem Kreuzchen unter einen Zettel, das alles kann keine lebenige Demokratie ersetzen.
    Ein Rezept kenn ich nicht, nur Ideen
    erstmal tschau…

    Antworten

  3. Ostello Jaeger

    deine charivari hat unsere politische landschaft trefflich skizziert, führt zu schlussfolgerungengungen. ein “weiter so” hat weitere fatale folgen. vernünftige wege müssen gefunden und gegangen werden. afd und co verschlimmern die misere…

    hg

    Antworten

    1. cassandra2010

      Tja, ostello, Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen sagt schon unser Schiller.
      Aber unser brillanter Verfassungsschutzpräsident Maaßen plant ja vorausschauend und einen Ausbau seines Geheimdienstes. Nach Informationen des SPIEGEL soll die Behörde bis zum Jahr 2021 auf fast 6000 Mitarbeiter anwachsen. Mit Fuzzis aus der recht(srheinisch)en Szene?
      Dir und allen ZVern ein angenehmes Wochenende
      c2010

      Antworten

  4. MokkaSinn

    Auch mir geht’s murmelig in Magen hin und her.
    Suche Zusammenfassungen, Erklärungen, Aufbereitung aller Geschehnisse und deren Hintergründe.
    Noch nie fand ich so viel Unruhe wie heute.

    Antworten

    1. cassandra2010

      Die Unruhe ist für mich gar nicht einmal das Problem, Unruhe zeigt ja, dass etwas in Bewegung ist, dass agiert werden muss. Viel schlimmer finde ich die Unbeweglichkeit unserer Regierungsspitzen. Den Herrn Dr. Maaßen hätte ich erst einmal suspendiert.

      Und dabei hat das BfV so einen netten Internetauftritt:

      „Wir sind ein Dienstleister für Demokratie“ Dr. Hans-Georg Maaßen

      Rassismus und Fremden­feindlichkeit – eine Gefahr für die innere Sicherheit

      „Reichsbürger und Selbst­verwalter“ – zwischen Revisionisten, Verschwörungs­theoretikern und Staatsleugnern

      “Linksextremisten – erklärte Gegner unserer Verfassung” — jau, da ist es ja wieder, das altbekannte scharfe Auge nach links

      … die ersten vier Selbstauskünfte, gefunden auf der Website

      https://www.verfassungsschutz.de/

      Antworten

Antworten