Schneemann

Kindeshand hat mich geformt,
kugelig, knubbelig, ganz in Weiß,
Minusgrade mich genormt,
doch weiß ich nicht mal, wie ich heiß.

Kalthauch gibt mir Lebenslust,
trotzig trotz ich jedem Sturm,
Sommer ist mein Krankheitsfrust,
Flockentanz mein Elfenturm.

Meine Augen schwarze Kohlen,
Möhrenduft kann leicht ich riechen,
Frost gesteh ich unverhohlen
freut mich, Wärme lässt mich siechen.

Nie gesehen das Grün der Blätter,
nie gehört der Vögel Sang,
pudelrund in Eiseswetter,
Warmluft kommt und mir wird bang.


3 Kommentare

  1. Bambulie

    Einfach köstlich!

    Salve!

  2. S. Steinebach’s avatar

    Sehr schöne Zeilen! Und auch schön, dass man die seltene Spezies Schneemensch dieses Jahr mal wieder sehen konnte. Vor meinem Haus stand auch so ein Geselle. Ich habe den Kindern beim Bau zugesehen. Nun ist er wieder fort, der arme Kerl…

  3. Corina Wagner

    Einfach wunderbar! ;-)
    Geschmolzen ist sie nun in Nachbars Garten, dies kann ich traurig nun verraten.
    Es war ein Schneeweib mit rosa Hut und der stand ihr ziemlich gut. Beide hätten zusammen farblich harmoniert – zu spät für eine Liebelei in weiß – hinweg geschmolzen ist sie mit Fleiß.
    Schade, sie war wohl schon in den Wechseljahren. ;-)

Kommentare geschlossen.