Mord

Mord tagged Artikel.

Ich hätte nicht in seiner Haut stecken wollen, als ich ihm eben diese teilweise abzog. Manchmal genügt ein Extrakt aus zerstampften Schlaftabletten und Schnaps, um einen erwachsenen Menschen temporär ins Jenseits zu befördern. Ich benutze gerne ein Teppichmesser für den kleinen Mord zwischendurch.

Das Morden zu einem simplen Vorgang zu machen, ist mir immer schon ein wichtiges Anliegen gewesen. Hat nicht der Nationalsozialismus das Töten perfektioniert? Ich meine mich an Todesfabriken erinnern zu können … Auschwitz, oder wie das hieß. Das Herz der Finsternis, Bilder in Köpfen, wenn des Nachts die Toten rufen. Wenn du alleine in Block 10 stehst und anklagende Blicke deine Seele durchbohren. [weiter ...] »

Tags: , , ,

Humanität oder auch Menschlichkeit genannt… Wer kennt sie noch? Wenn es menschelt… Dieses schöne Gefühl, wenn man ihr begegnet.

Lebenslange Suche

Ich bin ein Mensch.

Wie schön, so denke ich nicht immer.

Es menschelt hier, es menschelt dort.

Dann ist sie wieder fort. [weiter ...] »

Tags: , , , , , , , , , ,

Aus dem Tagebuch von Adele Wurmholz …

Es ist nun wirklich an der Zeit – Abschied zu nehmen. Tagelang quälte mich dieser Gedanke.

… Schnief …

Wieso musste ich dieses Problem aushalten? Warum? [weiter ...] »

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Kurzkrimi

Scheunentor

Punkt Zwölf und keine Sekunde später ertönte die Sirene. Probealarm! „Echt ätzend!“, dachte Kurt Beil und ritzte ein kleines Hakenkreuz auf den alten Holztisch in der Scheune. Was hatte er nicht schon alles abgefackelt? In ganz Deutschland setzte er seine Brandzeichen, wie Rüden ihr Beinchen heben, wenn sie ihr Revier abstecken. [weiter ...] »

Tags: , , , , , , ,

Die Busenfreundinnen

Schwöre zum heiligen Push-up-Bikini! Los mach endlich!“, forderte sie ihre beste Freundin triumphierend heraus und hielt ihr eiskalt ein nach Kellermief riechendes Bikini-Oberteil vor die Nase. Seit ihrer Pubertät hatten sie sich geschworen – niemals aus dem Körbchen zu plaudern, was damals am See in den 60ern passierte. Ein fast blutleerer Gesichtsausdruck, der mit tiefschwarzen Schatten unter den Augen den Tod ankündigte, verriet das nahe Ende auf dem Sterbebett. [weiter ...] »

Tags: , , , , , , ,

Der Morgen danach liegt schwer auf meinem Gewissen. Mir wurde nämlich mit einem Male, als ich die Tristesse des Raumes um mich herum erblickte, gleich beim ersten Augenzwinkern, klar: ich habe gemordet. Aus blinder Wut und Gier. Meine Kleidung ist noch ganz blutdurchtränkt und der fade Duft unbeschreiblich. Gestern noch erfreute ich mich am normalen Leben, dem Wehen des aufkommenden Windes in wilden Sprüngen über die Grasnabel, heute nichts mehr davon. Ich spüre nichts mehr. Ich höre nichts von den Südwinden. Was ich höre, ist ein fürchterliches Heulen verursacht durch chaotisch angeordnete Rohrsysteme über mir. Was ich sagen kann ist: ich fühle mich nicht anders. Aber erst einmal zu den alltäglichen Dingen… wo bin ich? [weiter ...] »

Tags: , , , , , , , , , , ,

In LIEBE

leise Gezeugt

sanft Geboren

zufrieden Gelebt

stets Geliebt

immer Gehofft

oft Gebangt [weiter ...] »

Tags: , , ,

« Ältere Einträge